Parkett - Massivholzparkett


Parkett oder Laminat - Eine Entscheidungshilfe


Auf den ersten Blick lässt sich Parkett und Laminat schlecht unterscheiden. Der Unterschied zwischen diesen Bodenbelägen sind jedoch wirklich groß


Laminat – vielseitig und günstig

Im Gegensatz zu Parkett ist Laminat kein Holzboden. Laminat besteht aus einer Spanplatte als Trägerschicht, auf die ein dünnes Dekorpapier und eine Nutzschicht aus Kunststoff aufgetragen wird. Durch die Verwendung von Dekorpapier sind sehr unterschiedliche Oberflächengestaltungen möglich. So ist Laminat in verschiedenen Holz- oder Stein- und Fliesenoptiken erhältlich. Im Vergleich zu anderen Bodenbelägen ist Laminat sehr dünn – mitunter gerade einmal acht Millimeter. Der überwiegende Teil der angebotenen Laminate eignet sich daher für Flächen mit Fußbodenheizung.

In jedem Fall sollten Sie zunächst die künftige Beanspruchung bei der Wahl eines Laminates berücksichtigen. Je stärker der Boden strapaziert wird, desto widerstandsfähiger sollte die Nutzschicht sein. Im Vergleich zu echten Holzböden sind Beschädigungen in der Oberfläche deutlicher sichtbar, da stärkere Blessuren die Dekorschicht beschädigen und somit die darunterliegende Trägerschicht sichtbar wird.

Die Vorteile von Laminat liegen darin, dass es vergleichsweise preisgünstig ist. Außerdem lässt es sich durch ein spezielles Nut-und-Feder-System leicht und schnell verlegen und kann anschließend ohne Wartezeit genutzt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Parkett – langlebig und individuell

Bei Parkett handelt es sich um einen Bodenbelag mit einer Oberfläche aus Holz. Parkett bietet damit alle Vorteile dieses

  • Selbst bei geringen Raumtemperaturen hat man ein angenehm warmes Fußgefühl.
  • Die glatte Oberfläche lässt sich schnell und einfach reinigen. Hausstaubmilben, die Allergikern das Leben schwermachen, finden keinen Unterschlupf.

Aufgrund seiner Fähigkeit Feuchtigkeit aufzunehmen, reguliert Holz das Raumklima und kann einer Studie der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft zufolge darum je nach Holzart sogar antibakteriell wirken.

Parkett wird in zwei unterschiedlichen Arten angeboten:

  1. Mehrschicht- oder Fertigparkett
  2. Massivholzparkett

Der Aufbau von Mehrschichtparkett ähnelt dem Aufbau von Laminat. Eine oder mehrere Schichten aus Weichholz bilden eine Trägerschicht. Die Oberfläche bildet eine mehrere Millimeter dicke Schicht aus hartem Edelholz, die bereits vollständig geschliffen und versiegelt ist. Ähnlich wie Laminat lässt sich Fertigparkett schnell und einfach verlegen und ist sofort begehbar.

Deutlich aufwendiger als bei Laminat und Fertigparkett ist das Verlegen von Massivholzparkett. Einzelne Holzstücke werden hierbei in Handarbeit verlegt. Dabei sind viele verschiedene Muster wie das Fischgrätmuster, der Schiffsboden oder der Würfelverband möglich. Als Holzarten kommen harte Edelhölzer wie Buche, Eiche, Ahorn, Olive oder auch Obstbaumhölzer und exotische Tropenhölzer infrage. Bestimmte Holzarten eignen sich sogar für Badezimmer und für die Fußbodenheizung.
Nach dem Verlegen muss die Oberfläche des Massivparketts geschliffen und geölt, gewachst oder versiegelt werden, was Wartezeiten bis zur endgültigen Nutzung mit sich bringt.

Der Vorteil von Parkettböden besteht in ihrer Langlebigkeit. Sollten nach langjähriger Nutzung deutliche Gebrauchsspuren entstanden sein, lässt sich der Boden abschleifen und aufarbeiten. Bei Massivparkett sogar mehrfach. Sogar tiefere Kratzer und Schrammen lassen sich ausschleifen. Unterschiedliche Holzarten und Verlegemuster ermöglichen eine Vielzahl von Optionen zur Raumgestaltung.

Bei der Auswahl Ihres Bodenbelages berät Sie gern Ihr erfahrener Schreinermeister Christian Schuster. Er erläutert Ihnen, welcher Boden zu Ihren Nutzungsansprüchen passt und welche Gestaltungsmöglichkeit.

Schreinerei Christian Schuster, Sulzemoos, Gewerbegebiet direkt an der A8 zwischen München und Augsburg
Wohnwerkhaus - Ausstellung der Schreinerei Schuster

Besuchen Sie unsere Musterausstellung, testen Sie unsere Betten.


So finden Sie uns:

Wohnwerkhaus

Schreinerei Christian Schuster

Ohmstr. 4  - Gewerbegebiet

85254 Sulzemoos


So erreichen Sie uns:

Tel. 08135 9915288

Email: info@wohnwerkhaus.de


Unsere Öffnungszeiten:

Mittwoch-Freitag

9  - 12 Uhr u. 14 - 17 Uhr

Samstag

9 - 12 Uhr

Montag, Dienstag,

früher oder später

- gerne nach Ihrem Wunschtermin!

Facebook Wohnwerkhaus - Schreinerei Schuster aus Sulzemoos bei München

Es gefällt Ihnen:

Dann besuchen Sie uns doch auch auf Facebook. Wir würden uns über ein "Gefällt mir" freuen - und Sie bekommen automatisch die wichtigsten Neuigkeiten.

Mitglied Schreinerinnung Dachau Schreinerei Christian Schuster Sulzemoos

Wir sind Mitglied in der Schreinerinnung Dachau

Schreinerei Christian Schuster ist Mitglied im Gewerbeverband Odelzhausen Pfaffenhofen Sulzemoos

Wir sind

Mitglied beim Bund der Selbständigen Gewerbeverband Odelzhausen-Pfaffenhofen-Sulzemoos

Wir sind zertifiziertes Mitglied im Bournout-Netzwerk